Verfasst von: Thor | 16. April 2009

Sabotage, Boykott, Foul

Es wird nichts mit dem Radsport. Gerade eben rief nämlich Kind 2 (also meine Mama) an und offerierte der Oma-Mama, daß es in Bayern soooooo schöne Radwege gäbe, die Frau mit Schwester radeln könnte. Auch der Transport von Sachsen nach Ebendahin würde ja nur 40 Euros kosten – weniger als ein neues Rad.  Recht hat sie, aber trotzdem war das ein ganz fieser Schlag in die Magengruppe von der Oma-Mama. Die hatte sich so auf die Radtouren mit dem Opa-Papa gefreut und nun fehlt den Zweibeinern dafür ein Rad. Also sollten Sie eines übrig haben, her damit …

Ihr Thor Löwenherz

Advertisements

Responses

  1. kein rad, kein weisser schrank… armer,armer thor. armer oma-mama, armer opa-papa!
    habt ihr bei euch trödel-läden? da gibts doch immer ganz günstig räder. sicher musste da auch was dran amchen auber ob nun am rad der tochter oder aus dem trödel ( die kosten max. 25,-€ hier ) ist ja nun auch egal. oder?

  2. danke liebe Tasha für dein Mitgefühl 😉
    Ja wir haben auch einige Trödel in der Nähe…aber die Preise da sind fast so wie die für Neuwaren. Bsp.: Gebrauchtes Rad ohne besondere Ausstattung kostet gebraucht und verdreckt 100€. Für 99€ bekomme ich bei Kaufland ein nagelneues Rad mit 3 Jahren Garantie???
    Irgendwie gehts denen offenbar noch viel zu gut! Anderer Trödel, ähnliche Preise. Bsp.: altes defektes Bike 55€ (billigstes Angebot). Reparaturkosten: Pedale, Schutzbleche, Beleuchtungsanlage ca. 30€ (wenigstens). Noch nicht einkalkuliert die Farbe für eine Teilausbesserung, Schläuche und Bereifung.

    Fazit: warten wir mal noch ein wenig auf die volle Wucht der Wirtschaftskrise, die mit Sicherheit Ende des Jahres nicht vorbei ist (so unsere Politik) sondern eher erst beginnen wird, ihre „Früchte“ ( erhöhte Arbeitslosigkeit, Zunahme von Zahlungsunfähigkeit, Verelendung, starke inflationäre Geldentwicklung usw.) zu präsentieren.
    Für uns arme Socken dann eine klasse Möglichkeit schnell noch vor der Inflation für wenig Geld relativ viel Ware zu bekommen…
    Übrigens, schönen Gruß an die „Abwrack Auto Käufer“. Viele der erworbenen Neuwagen werden bei der zu erwartenden Zunahme an Arbeitslosen und damit letzlich auch den vielen neuen Sozialhilfeempfängern, entsprechend den Regelungen in der Sozialhilfe, vom Antragsteller wieder verkauft werden müssen. Denn einem Sozialhilfe Empfänger ist es eben nicht gestattet, ein schönes neues Auto zu besitzen oder gar zu nutzen.
    Das, liebe Freunde weiß auch die Politik, aber derzeit gilt es die Krise mit allen Mitteln zu verzögern. Die Rechnung bezahlen in mehrfacher hinsicht die Menschen welche sich von der sog. „Prämie“ zu einer Mehrverschuldung verleiten ließen. Kurz: Abgewrackt, kurz gefreut, verschuldet, einen Haufen Mehrwertsteuer zurückgezahlt, arbeitslos geworden, Auto wieder verkauft, Rate aber weiter an der Backe….

    Reichtum entsteht nicht durch das massenhafte anhäufen materieller Werte sondern wahrer Reichtum wächst im Herzen von Menschen. Meine Fellose kann sich jeden Tag über eine Blume, ein singendes Vöglein oder auch nur den Sonnenschein erfreuen. Das haben viele Menschen leider schon verlernt. Es sind die kleinen Dinge die uns Menschen glücklich machen.

    Carpe Diem


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: