Verfasst von: Thor | 23. Mai 2009

Ausgelesen

hat die Felllose den 2. Teil der Vestfold-Trilogie – „Windgesang“. Und diesmal kann sich die Oma-Mama ohne Vorbehalte der Reszension von Nils-Peter Enstand anschließen:

›Windgesang‹ ist eine Erzählung, die ganz ohne Helden und Schurken auskommt, aber von lebendigen Menschen bevölkert ist, von Menschen mit Stärken und Schwächen, mit Geheimnissen und Niederlagen. Es ist die Erzählung von einer Frau, die niemals aus ihrer Schale herauskriecht, in der sie, um zu überleben, vor vielen, vielen Jahren einmal Zuflucht suchen musste. Es ist die Erzählung vom Sich-noch-einmal-Verlieben, aber in erster Linie ist es eine Erzählung über den Lebensmut und den Willen zu überleben.

Und da das Ende ein sogenanntes „offene Ende“ war, hat meine Zweibeinerin den 3. und letzten Teil – „Elfenecho“ – schon angelesen.

Elfenecho

Ihr Thor Löwenherz

Advertisements

Responses

  1. Daran muss ich mich auch mal wagen. Aber mein Stapel ungelesener Bücher ist eh schon himmelhoch!

    • Ach, Frau Piri, das kenne ich. Sie müßten mal den Stapel meiner Felllosen sehen – ich sag nur, FERNSEHTURM. Und wenn dann noch in einem Blog ein Buch besprochen wird, wo sie annimmt, das würde ihr gefallen – schwupps, wird der Stapel höher und höher. Ja, auch Sie haben daran schon schuld. Ihr Thor Löwenherz


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: