Verfasst von: Thor | 4. Juni 2009

Sporensuche

Vergangenen Montag hatte es bei meinem Zweibeiner „Klick“ gemacht. Es bot sich nämlich die Chance, ein paar Sachen kostenlos von hier nach dort zu den Kindern zu transportieren. Natürlich wurden auch Wünsche geäußert, was unbedingt umziehen muss – z.B. so ein Scooter. Natürlich war der im Laufe der Jahre vom vordersten Teil des vollgepuzzelten Kellers in den hinteren Bereich gewandert. Das hieß, alles raus. Mönsch, ich kann Ihnen sagen, da kam Zeug zum Vorschein, das gehört schon fast ins Museum. Und schlagartig wurde dem Opa-Papa klar: Was hier liebevoll über Jahre gesammelt wurde, will kein Schwein Kind, weder Kind1 noch Kind2. Also weg damit. Jetzt ist der Scooter bei den Kindern und der Keller endlich entmüllt und so schön leer, da paßt jetzt auch der Gartenstuhl für den Zweibeiner rein und die Oma-Mama kann sich den Geranienbusch kaufen.

Dieses Gefühl der Befreiung wirkte so aufputschend, daß sich Opa-Papa enthusiastisch den Schlafzimmerschrank vornahm. Wissen Sie, wieviel Elektronik ma(n)n auf einen 3m langen Schrank lagern kann?! Unglaublich!!! Festplatten, kaputte DVD-Player, bänderfressende Videorecorder – alles flog raus, der Felllose blieb standhaft (auch bei den 5 Analog-Modems). Und es wurde Platz …

Kurz entschlossen wurden auch die übriggebliebenen Jacken von Kind2, die noch den KinderzimmerVogelzimmerschrank belegten, in eine große Kiste gestopft – zusammen mit ihrem Ballkleid und dem traumhaften Brautkleid von Kind1. In den nächsten Tagen geht diese auf die Reise nach dorthin.

Und was macht man mit dem freigewordenen Kleiderschrank? Der wird umfunktioniert zum Wintersachensammelsurium. So zogen Anoraks und Lederjacken um. Und dabei kam es zu der Entdeckung:

Lederjacke

Lederjacke

Die Lieblingslederjacke der Oma-Mama total verschimmelt. Na fein, bravo!!! Die Hausrat- und Privathaftpflichversicherung will nicht zahlen,  erfuhr die Felllose bei einem Anruf dort. Aber die Versicherung des Hauseigentümers, die wäre dafür verantwortlich … Okay, also den Hausmeister alamiert, der sich die Jacke betrachtete, fotografierte und dann sagte: „Ohne Schimmel an der Wand gibt´s nichts.“ Aber er will sich für die arme Jacke einsetzen. Sprach´s und war weg, ließ die Oma-Mama traurig zurück. Das konnte der Felllose nicht ertragen und wusch die Lederjacke in Essigwasser. Jetzt hängt sie da wie ein nasser Tropf und trocknet so vor sich hin (und riecht immer noch schimmelig).

Heute nun die letzten Handgriffe des großen Frühjahrsputzes. Und was entdeckten da die Zweibeiner im Flur?

Wand

Schimmel! Genau da, wo noch vor wenigen Wochen die Lederjacke der Felllosen hing. Morgen kommt der Hausmeister wieder vorbei, teilte aber der Oma-Mama schon heute mit, daß die Vermieterin wohl ein Angebot für die Jacke unterbreiten möchte. Schau´n mer mal …

Hatten Sie auch schon mal Schimmelbefall und was haben Sie dagegen gemacht? Wir brauchen Vorschläge, die erfolgreich die Sporen bekämpfen.

Ihr Thor Löwenherz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: