Verfasst von: Thor | 18. Januar 2010

Ausgelesen

Schon seit längerer Zeit steht das Erstlingswerk von Cecelia Ahern – „P.S. Ich liebe Dich„ – wieder im Bücherschrank.

Es war das ideale Buch während der Baby-Betreuungszeit. Leicht und süffig, keine schwere Kost und trotzdem absolut empfehlenswert – besonders als Urlaubslektüre.

Überhaupt nicht empfehlen (wenn auch sehr hochgelobt) kann die Oma-Mama den sogenannten Bestseller „Die Leiden einer jungen Kassiererin“ von Anna Sam. Wer schon einmal dieser Tätigkeit nachgegangen ist (und das ist die Felllose), wird die ersten 2 Seiten kopfnickend lesen. Ab Seite 10 ungefähr wird das Buch dann inhaltlich immer flacher, von Satire und Ironie ist nicht viel zu spüren.

Und darum wird dieses Buch – übrigens das erste – weggetauscht. Ganz anders wird die Oma-Mama mit dem Buch verfahren, was sie momentan liest: die Biographie der Klitschko-Brüder „Unter Brüdern„.

Nicht nur, das die Felllose ja Biographien zu gerne liest, mag sie auch noch diese 2 sehr gerne. Beste Voraussetzungen für das Buch (falls es dann gefällt), einen Platz im Glasteil des Bücherschrankes zu bekommen.

Apropos Bücher. Da habe ich doch bei Frau soulsilence noch ein Bücherstöckchen entdeckt. Ich bin dann mal gucken, was die Oma-Mama gerade so auf ihrem Nachttisch an Gedrucktem gestapelt hat.

Ihr Thor Löwenherz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: