Verfasst von: Thor | 2. März 2010

Wenn der Amtsschimmel dreimal wiehert

Die Oma-Mama ist wieder da, ich bin vielleicht erleichtert. Ob sie Erfolg hatten, die Zweibeiner? Das kommt auf die Sichtweise an. Aber laut dem obersten Bunnychecker (da sitzen nämlich in einem riesigen Glaskasten nur viele Bunnys rum) ist alles gaaaaanz easy.

Das das Kind2 ohne Information kein Geld bekommen hat, ist nicht ungewöhnlich. Denn sie hatte ja nach der Angabe der Änderung auch keinen Bescheid bekommen, daß sie Geld bekommt. Also alles logisch, oder? Zumindest für den Bunnychecker!

Wieso der Antrag noch nicht bearbeitet wurde? Weil noch ein Nachweis einer alten Arbeitsstelle gefehlt hat. Und Kind2 kann von Glück sprechen, daß es der Kollegin nach ihrem Urlaub auch sofort aufgefallen ist. Denn normalerweise hat der Antragssteller von alleine zu wissen, was das Amt wissen muss. Logisch, oder? Zumindest für den Bunnychecker!

Der Antrag kann also noch nicht bearbeitet werden, aber es kann ein vorläufiger Bescheid erstellt werden. Der beinhaltet den Regelsatz bei Bedarfsgemeinschaften für das Kind2 und das Baby. Das Bunny ist auch ganz fleißig und benötigt nur einen Arbeitstag zur Berechnung. Das ist superschnell, oder? Zumindest für den Bunnychecker!

Morgen kann das Kind2 dann wieder den 5km langen Berg hinunter- und auch hinaufstiefeln, um sich einen Scheck zu holen. Mit Baby. Ist alles kein Problem! Zumindest für den Bunnychecker!

Dann wäre noch die Mietzahlung. Der Vermieter muss nicht informiert werden, daß die Arge die Miete nicht pünktlich überweist. Der wird das sicher merken. Scheinbar überweist das Amt nie pünktlich, denn der Bunnychecker wußte, daß deshalb bisher hier aus dem Arbeitskreis noch keiner aus der Wohnung geflogen ist. Alles ganz easy und kein Problem! Zumindest für den Bunnychecker!

Ach, übrigens überlegt sich der Opa-Papa gerade, etwas TNT zu kaufen. Das könnte dann morgen für den Bunnychecker zum Problem werden, denn länger als 5 Sekunden kann das keiner überleben.

Wir sehen uns also morgen wieder, seien Sie gespannt …

Ihr Thor Löwenherz

PS: Haben Sie Lust, ein kleines Experiment mit mir zu machen? Ja? Also, Sie benötigen dafür eine Stoppuhr, ein Blatt Papier und einen Stift? Haben Sie alles? Ja? Okay! Ihre Aufgabe besteht darin,  2 Zahlen zu addieren und anschließend von der Summe eine Zahl zu subtrahieren. Alles verstanden? Dann aktivieren Sie jetzt bitte die Stoppuhr …

323 + 215 – 164 = ???

Und? Wie lange haben Sie gebraucht? Das war übrigens die Berechnung, die das Bunny heute vom Amt durchführt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: