Verfasst von: Thor | 25. März 2010

Loyal

Also der Opa-Papa isst nicht gerne Möhren und jetzt hat er den Salat; selbst mit seiner Brille tappt er völlig im Dunkeln. Da blieb ihm ein Besuch bei dem Herrn Schielmann nicht erspart. Natürlich war die Oma-Mama mit, sie wartet wirklich zu gerne 1,5 Stunden, bis der Felllose seinen Test absolviert und den Flirt mit den Damen des Hauses beendet hat. So hatte die Oma-Mama auch genug Zeit, Milieustudien zu betrieben. Auffallend war, das sämtliche Mitarbeiter, egal ob Männlein oder Weiblein, mit Sehhilfen ausgestattet waren. Erkenntnis: Wenn Du in einen Laden kommst, wo alle Mitarbeiter Vielaugen sind, bist Du garantiert bei einem Optiker gelandet. Denn auch bei der Konkurrenz ist das so.

Die Arbeitskleidung des Barbiers Clear ist schwarz. Diese Farbe ist in diesem Beruf wirklich sehr gut gewählt: Jedes Härchen haftet – gut sichtbar für die Chefin – auf T-Shirt und Hose. Klar, auch hier demonstrieren die Mitarbeiter ihre tiefe Verbundenheit zum Unternehmen, denn alle haben (passend zur Kleidung) schwarze Haare. Und was lernen wir diesmal: Wenn Sie demnächst nur noch dunkle Gestalten sehen, besuchen Sie nicht zwangsläufig eine Grufti-Veranstaltung. Es kann auch der Barbier Clear sein.

Das sind sicher keine Einzelbeispiele. Und deshalb frage ich Sie heute einmal: Sind Sie Ihrem Unternehmen auch so zugetan? Haben Sie Ihr Outfit auch so abgestimmt? Auf Ihre Antworten bin ich schon total gespannt!

Ihr Thor Löwenherz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: